Ahnenforschung ist für mich nicht ein Aneinanderreihen von Namen und Daten, sondern eine Reise in meine intimste Vergangenheit.

Tun Jacoby


Als Historikerin und Antifaschistin fühle ich mich den WiderstandskämpferInnen gegen den Nationalsozialismus sowie den Opfern und Überlebenden verpflichtet. Deren Vermächtnis lautet „Niemals wieder“! Ich möchte mit meiner Arbeit dazu beitragen, dass dies unverbrüchlich auch in Zukunft gilt.

Claudia Kuretsidis-Haider



Nur wer sich intensiv mit seinen Eltern, Großeltern und Urgroßeltern auseinandersetzt, kann sich selbst verstehen.

Rudolf Leo


"Hinter jedem Fenster befindet sich ein Schicksal"

Eine Gemeinschaftsproduktion von FreundInnen in Österreich und Luxemburg.

Ziel ist historisch Interessantes aus unterschiedlichen Zugängen zu dokumentieren und zu publizieren. Ahnen- und NS-Forschung haben hier ebenso Platz und Raum, wie Literaturtipps, spannende Bilder und lesenswerte Dokumentationen. Geschichten und Geschichte treffen hier aufeinander. Weil heute ist morgen schon gestern ... Hier geht es um Menschen und Ereignisse die in den Geschichtsbüchern größtenteils ignoriert werden.



Die Vereinigung MemoShoah entspringt dem Bewusstsein einer Gruppe engagierter, geschichtsinteressierter Bürger. Ziel ist es, unabhängig von politischen oder religiösen Hintergründen Projekte und Initiativen zu organisieren und zu unterstützen, die zur Aufarbeitung und zum Verständnis der Shoah beitragen - insbesondere im Hinblick auf die Luxemburger Opfer.  In Erinnerung an deren schreckliches Schicksal unter der Naziherrschaft von 1940 bis 1945, will MemoShoah Luxembourg a.s.b.l. sensibilisieren und informieren, wobei auch den unschuldigen Opfern anderer Völkermorde und Verbrechen gegen die Menschlichkeit, die weiterhin stattfinden, gedacht werden soll.


Designed by Tun Jacoby.